Schluss mit der Raucherei: Mein Weg zum Nichtraucher – Das Tagebuch Tag zwei

Tag zwei

Den zweiten rauchfreien Tag habe ich auch ganz gut überstanden, das Gemaule war meines Erachtens schon weniger, aber der Jiieper war immer noch allgegenwärtig. Zwar hat der allgemeine negative Grundtenor etwas nachgelassen, aber ich bin immer noch ziemlich leicht reizbar,rauchfrei-tag-ueberstanden-gemaule-allgegenwaertig-abgelenkt-besuch-becks-gewohnheit-rauch-buero-ruhe-danach-rueckfallgefaehrdet grade beim Autofahren, was zwar sonst in abgeschwächter Form auch der Fall ist, aber definitiv nicht so. Abgelenkt haben wir mich heute mit einem Besuch bei den Großeltern in ihrer schönen Seniorenresidenz. Danach waren wir noch bei meinen Schwiegereltern, denn Mutti ist grade von ihrem längeren Türkeiaufenthalt wieder gekommen und Vati hatten wir auch schon eine Weile nicht in Ruhe gesprochen, so war das auch ein angenehmer Abend mit schön viel Ablenkung für mich. Das Highlight des Abends war, dass ich bei einem kühlen Beck´s was mir Vati angeboten hat, schon wieder einen mächtigen Jiieper hatte. Und da fühle ich mich wieder bestätigt, in meiner Annahme, dass man auch noch nach Jahren noch rückfallgefährdet ist, da der Mensch nun mal ein Gewohnheitstier ist und die Jahrelangen Rauchgewohnheiten erst mal wieder überspielt werden müssen mit neuen Erinnerungen an solche Momente. Jetzt erst mal was essen zu Hause und noch n bissl entspannen, bevor es morgen wieder ins Büro geht. Die vermutlich bisher größte Hürde wird das werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.